Newsletter 07/2021

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten.

Mit dem Juli sind wir mitten im Sommer angekommen und die Urlaubszeit steht kurz bevor. Hier ein kurzer Rückblick: in Kürze zusammengefasst was in der letzten Zeit erreicht wurde:

  • Am Montag, dem 19.07.2021 hat der Gemeinderat Beuren eine richtungsweisende Entscheidung getroffen: die Gemeinde Beuren wird die ausstehenden Kosten für die Sanierung der Kleinschwimmhalle absichern, sodass der Antrag beim Projektträger Jüllich in die nächste Runde starten kann. Außerdem wurde ein Antrag zur Ausschreibung eines Architekten gefasst, sodass die nächsten konkreten Schritte gegangen werden können. Wir freuen uns sehr über diese positive Entscheidung des Gemeinderats, die sicherlich nicht leicht gefallen ist. Damit ist ein weiterer wichtiger Meilenstein geschafft und wir freuen uns auf die ersten Entwürfe, damit sich das Neuffener Tal ein Bild von seiner zukünftigen Schwimmhalle machen kann.
  • Finanzen: Anfang Juli betrug der Spendenstand des Fördervereins 65.182,10 €. An unserer Hauptversammlung Mitte Juli bereits 77.576,16 €. Eine sehr stattliche Summe, die wir natürlich weiterhin noch durch Aktionen ausbauen wollen, um unser Spendenziel von 206.000 € zu erreichen:
    • Weitere Spenden und weitere Präsenz erhoffen wir uns durch Spendenbecken in den lokalen Geschäften. Diese sind bereits verteilt und durften auch schon mehrfach geleert werden – hier kommt jeder einzelne Euro an und ergibt zusammen auch eine stattlichen Spendensumme!
    • Über symbolische Spendenprämien sollen zudem Spender ab bestimmten Beträgen in der neuen Schwimmhalle einen besonderen Platz erhalten. Diese wurden auch schon gut angenommen und die ersten Plätze an Spinden und auch die ersten beiden Fliesen sind vergeben.
  • Erhaltene Spenden seit dem letzten Newsletter: Spende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, Spende des TGV Frohsinn Balzholz, Spende durch Seyfried und Wiedemann, Spende der Gemeinderatsmitglieder aus Beuren, Spende vom Berglauf des TSV Beuren. Wir sagen danke! Auch an die vielen Einzelspender, die hier nicht erwähnt sind.
  • Aktuell läuft unsere Haustürenaktion. Diese hat in der Nürtinger Zeitung durchaus mehr Aufmerksamkeit erhalten, als wir erwartet hätten. Dem Projekt schadet die Aufmerksamkeit jedoch definitiv nicht und mit jeder Diskussion ergeben sich neue Möglichkeiten und Sichtweisen die es zu betrachten und besprechen gilt. Die Aktion selbst ist erfolgreich angelaufen und wir kommen mit vielen Leuten an den Haustüren ins Gespräch.
  • Unsere Jahreshauptversammlung konnte am Sa., 17.07.2021 endlich stattfinden und wir konnten auf die Jahre 2019 und 2020 zurückblicken. Die Vorstandschaft wurde entlastet und es wurde ein Beschluss zur Beteiligung an der Sanierung der Kleinschwimmhalle durch die Gemeinde Beuren mit dem aktuellen Vereinsvermögen gefasst. Einen ausführlichen Bericht und das Protokoll finden Sie hier.
  • Zur Wiedereröffnung der Kleinschwimmhalle: Nachdem die Reparaturarbeiten am Boden mittlerweile abgeschlossen sind und das Wasser wieder eingelassen wurde, ist der erste Testlauf leider nicht erfolgreich verlaufen. Die Hydraulik-Anlage des Hubbodens ist ausgefallen und der Boden hängt jetzt auf einer Tiefe von 1,25 m fest. Über den Nutzen weiterer Reparaturen und den Zeitpunkt der Wiedereröffnung wird aktuell beraten.
  • Nach der Sommerpause ist geplant gezielt auf Firmen und Stiftungen zuzugehen um weitere Spendengelder zu sammeln und eventuelle Sponsoring- oder Werbemöglichkeiten zu prüfen und zu gestalten. Wir sind hier gerne auch für Vorschläge offen!
  • Um neben der Homepage und den bisherigen Formaten weitere Zielgruppen anzusprechen, werden auch auf weiteren Wegen Berichte und mehr geteilt. Abonnieren Sie auch gerne unsere Seiten auf Instagram, twitter – ImTaele und Facebook.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte sind bereits oder werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Mit besten Grüßen und voller Motivation: Wir retten die Kleinschwimmhalle in Beuren – jetzt oder nie!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 05/2021

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten.

Mit dem Mai rückt der Sommer nun endlich näher. Da wir uns für die Sommermonate einiges vorgenommen haben, ist dieser Newsletter eher vorwärts gerichtet mit Blick auf kommende Aktionen! Es gibt aber auch einige Neuigkeiten, die im Rückblick in aller Kürze zusammengefasst sind:

  • Um die noch offenen 2,x Mio.€ für die Sanierung der Schwimmhalle Schritt für Schritt zusammenzubringen, haben wir uns als Förderverein ein festes Ziel von 206.000 € vorgenommen und ausgerufen. Damit wollen wir auch an die Sammlung des Förderkreises Kleinschwimmhalle unter Leitung von Herrn Dr. Braun über rund 107.000,- DM in den 70er Jahren erinnern, was in etwa demselben Zeitwert entspricht. Diese hat den Bau der Schwimmhalle überhaupt erst ermöglicht.
  • Anfang Mai betrug der Spendenstand des Fördervereins 45.106,76 €. In unseren Augen bereits eine beachtliche Summe, die wir im kommenden Jahr noch durch einige Aktionen ausbauen wollen:
    • Über symbolische Spendenprämien sollen zudem Spender ab bestimmten Beträgen in der neuen Schwimmhalle einen besonderen Platz erhalten. Details sind derzeit in Ausarbeitung.
    • Um alle Bewohner des Neuffener Tals erreichen zu können, haben wir für den Sommer eine Haustürenaktion geplant: wir möchten an der Haustüre über die Schwimmhalle informieren und Spenden sammeln. Dafür suchen wir noch Unterstützung von möglichst vielen Mitgliedern, da es im Täle doch einige Haustüren zum Anklopfen gibt!
  • Außerdem wird parallel zur Haustürenaktion auch eine Unterschriftensammlung stattfinden, um die Bedeutung des Themas für alle Bürgerinnen und Bürger des Neuffener Tals abzubilden und damit unsere Forderung zum Erhalt der Kleinschwimmhalle gegenüber Politikern aller Ebenen unterstreichen zu können.
  • Unsere Jahreshauptversammlung soll am Sa., 17.07.2021 stattfinden. Eine offizielle Einladung folgt noch.
  • Erhaltene Spenden seit dem letzten Newsletter: Spende durch Pfänder Fensterbau, Pfandspende bei Getränke Stollen, Spenden aus der Impfaktion im Neuffener Tal, Spende durch Heiko’s Fahrschule, Spende der Kurapotheke Beuren. Wir sagen danke!
  • Um neben der Homepage und den bisherigen Formaten weitere Zielgruppen anzusprechen, werden auch auf weiteren Wegen Berichte und mehr geteilt. Abonnieren Sie auch gerne unsere Seiten auf Instagram, twitter – ImTaele und Facebook.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte sind bereits oder werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Mit besten Grüßen und voller Motivation: Wir retten die Kleinschwimmhalle in Beuren – jetzt oder nie!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 03/2021

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Fördervereins Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten.

Mit dem März kommen Frühlingsgefühle auf! Es gibt gute Neuigkeiten, die im Rück- und Ausblick in aller Kürze zusammengefasst sind:

  • Am 03.03.2021 wurde die freudige Nachricht aus Berlin offiziell bekannt gegeben: die Kleinschwimmhalle in Beuren erhält den maximal möglichen Förderbetrag von 3 Mio. € für eine Sanierung aus dem Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministerium des Inneren. Wir möchten uns insbesondere bei unseren Wahlkreisabgeordneten des Bundestages und allen Mitstreitern bei der „Lobby-Arbeit“ für das Projekt Kleinschwimmhalle bedanken!
  • Nachdem nun ein wichtiger Grundstock gelegt ist, gilt es den Restbetrag von etwa 2 Mio.€ zu finanzieren. Angesichts knapper kommunaler Kassen, ist dies leider noch nicht vollständig gesichert. Hier liegt noch einige Arbeit vor uns – einerseits über das direkte Einwerben von Spenden durch Unterstützer, andererseits durch weitere Überzeugungsarbeit auf kommunaler Ebene. Wir sind durch den Bundeszuschuss motiviert und geben unser Bestes, um auf dieser Ebene genauso hartnäckig und motiviert zu arbeiten und unser Ziel zu erreichen.
  • Neben geplanten Aktionen haben wir uns entschieden für Spendenaktivitäten die Plattform WirWunder zu nutzen. Unser Projekt ist online und nimmt ab sofort gerne Spenden entgegen. Morgen ab 9.00 Uhr findet eine Verdopplungsaktion der Kreissparkasse statt – bedeutet, dass Ihre Spende bis 100€ von der KSK verdoppelt wird (solange das Budget ausreicht). à Wenn Sie also schon Mal über eine Spende nachgedacht haben, morgen lohnt sich das Spenden richtig!
  • In den letzten Wochen hat sich zudem ein Wechsel in der Vorstandschaft vollzogen. In der Vorstandssitzung vom 23.02. wurden zwei Posten kommissarisch besetzt: Sebastian Boldt wechselt aus dem Ressort Öffentlichkeitsarbeit in den Bereich Wirtschaft und Finanzen und Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit haben wir mit Tim Reeth gewonnen. Die Ämter sind somit bis zur nächsten Hauptversammlung (geplanter Termin: 17.07.) besetzt und können dann bestätigt werden.
  • Weitere Berichte: Spende aus der Weihnachtsaktion der Stiftung der Kreissparkasse, Spende von der Blutspendenaktion des DRK, Andreas Stoch zu Besuch!, Beckenrandgespräche mit den Wahlkreiskandidaten
  • Der Förderverein ist mittlerweile auch auf Instagram unterwegs. Um neben der Homepage und den bisherigen Formaten auf eine jüngere Zielgruppe anzusprechen und somit eine noch größere Reichweite erzielen zu können, werden auch auf diesem Weg zukünftig Berichte und mehr geteilt. Gerne direkt die Seiten abonnieren: Instagram, twitter – ImTaele und Facebook.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte sind bereits oder werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Mit besten Grüßen und voller Motivation: wir retten die Kleinschwimmhalle in Beuren – jetzt oder nie!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 01/2021

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten.

Anlässlich des Jahreswechsels ein Rück- und Ausblick in aller Kürze:

  • Rückblick 2020: Der Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V. hat sich erfolgreich als Verein etabliert, was sich auch in den Spenden zeigt, die bereits eingegangen sind. Vielen Dank für ihr Zutun im vergangenen Jahr – jede Erwähnung oder Mitgliederwerbung bringt uns weiter! Präsenz-Veranstaltungen konnten leider nicht wie geplant durchgeführt werden, dafür haben wir mit der Homepage und den Auftritten in den sozialen Medien schon eine gute Basis für die Öffentlichkeitsarbeit geschaffen, die nun wachsen kann.
  • Im Dezember gab es noch eine Spende der Greiner Bio-One GmbH über 1000€ sowie Spenden vom LandFrauen-Verein Neuffen und dem Ingenieurbüro Walter. Vielen Dank für die Unterstützung!
  • Vorschau 2021: das kommende Jahr wird sehr spannend, denn wir hoffen auf den langersehnten Zuschuss durch den Bund um damit der Sanierung der Schwimmhalle einen großen Schritt näher zu kommen. Dann wird es wichtig für das konkrete Projekt Spenden und Unterstützung zu sammeln. Entsprechende Vorbereitungen laufen.
  • Für die bevorstehenden Aufgaben im neuen Jahr suchen wir im Vorstand noch Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und/oder Finanzen/Kasse. Sollte es in diesen Bereichen bereits erfahrene oder motivierte Mitglieder geben, würden wir uns sehr über einen Hinweis/Kontaktaufnahme freuen!
  • Der Förderverein ist mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter aktiv. Um neben der Homepage eine größere Reichweite erzielen zu können, werden auch auf diesem Weg zukünftig Berichte und mehr geteilt. Gerne direkt die Seiten abonnieren: twitter – ImTaele und Facebook.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Wir wünschen Ihnen/Euch einen guten Start in das neue Jahr 2021!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 12/2020

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was im Winter des Jahres 2020 passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Dienächste Ausschreibung des Programms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ durch das Bundesministerium des Inneren läuft und Beuren ist auch dieses Mal wieder dabei. Die Chancen stehen gut, das wurde auch im Besuch von Martin Gerster und in Gesprächen mit weiteren Abgeordneten deutlich. Es ist jedoch zu erwarten, dass auch dieser Topf begehrt ist und vielzählige weitere Anfragen eingehen. Anfang des nächsten Jahres werden die geförderten Projekte bekannt gegeben – jetzt heißt es Daumen drücken… die Kampagne „Rettet die Kleinschwimmhalle“ war auf jeden Fall ein voller Erfolg mit hoher Reichweite. Danke an alle Beteiligten! Vielen Dank auch an die Grundschule Beuren für die Unterstützung mit Bildern und Schreiben der Kinder!
  • Aktuell laufen die Planungen und Vorbereitung für nächstes Jahr – um vorbereitet zu sein, wenn es zu einem positiven Förderantrag kommt und es darum geht Unterstützung für die Sanierung zu sammeln. Trotz des potentiellen Zuschusses vom Bund bleibt noch ein erheblicher Betrag, der finanziert werden muss – vor allem nach diesem schwierigen Jahr. Jetzt heißt es Zusammenhalten und mit Schwung in das neue Jahr starten!
  • Der Förderverein ist mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter aktiv und hat auch schon einige Interessierte für sich gewonnen. Um neben der Homepage eine größere Reichweite erzielen zu können, werden auch auf diesem Weg zukünftig Berichte und mehr geteilt. Gerne direkt die Seiten abonnieren: https://twitter.com/ImTaele und Facebook. Dort gibt es aktuell im täglichen Adventskalender einige Eindrücke rund um die Schwimmhalle und den Förderverein. Reinschauen lohnt sich und das geht auch ohne Anmeldung.
  • Die Landfrauen Beuren-Balzholz haben einen Teil des Erlöses aus Ihrer St. Martins-Aktion an den Förderverein übergeben. Insgesamt 500€ wurden gespendet – vielen Dank! Zudem bedanken möchten wir uns für eine Spende aus dem Lenninger Tal: die SV Sparkassenversicherung Gebietsdirektion Owen hat 1000€ gespendet.
  • Auch von privater Seite gibt es eine große Spendenbereitschaft. An dieser Stelle wollen wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern herzlich bedanken! Wir werden die Gelder sinnvoll für den Erhalt einer ganzjährigen lokalen Schwimmmöglichkeit einsetzen. Hier noch ein organisatorischer Hinweis: Bei Spenden bitte immer die Anschrift angeben oder separat melden, da sonst keine Zuordnung und Erstellung einer Spendenbescheinigung möglich ist.
  • In unserer Rubrik Aktuelles gibt es noch weitere Berichte zur aktuellen Situation in verschiedenen Gemeinden und Bädern und auch Allgemeines. Gerne vorbeischauen.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund! Sowie schöne Weihnachtsfeiertage – machen Sie das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten.

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 09/2020

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was im Spätsommer des Jahres 2020 hin passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Wir möchten Sie/euch als Mitglieder des Fördervereins Schwimmhalle Neuffener Tal e.V. zu unserer ersten Jahreshauptversammlung einladen. Die Versammlung wird am Freitag, den 16.10.2020 in der Beurener Kelter (Kelterstraße 15, 72660 Beuren) stattfinden. Versammlungsbeginn ist um 19.00 Uhr. Details wie Tagesordnung und Auflagen bitte der separaten Email-Einladung bzw. Homepage entnehmen.
  • Die Ergebnisse der Ausschreibung „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ durch das Bundesministerium des Inneren wurden veröffentlicht. 105 weitere Projekte werden mit insgesamt 200 Mio. € aus dem Corona-Konjunkturpaket gefördert. Leider brachte das Durchsehen der Ergebnisliste auch dieses Mal nicht die erhoffte finanzielle Unterstützung zum Erhalt der einzigen, ganzjährig nutzbaren Schwimmmöglichkeit im Neuffener Tal. Der Förderantrag der Gemeinde Beuren wurde nicht berücksichtigt. Jetzt heißt es jedoch den Kopf nicht hängen lassen, denn es läuft schon die nächste Ausschreibung des Programms.
  • Seit dem 15.09.2020 hat die Beurener Kleinschwimmhalle wieder ihre Türen geöffnet. Allerdings vorerst nur für das Schul- und Vereinsschwimmen. Dennoch ist es schonmal ein guter Schritt in die richtige Richtung, sodass zumindest wieder der/ein Ausbildungsbetrieb für unsere jungen Schwimmer – oder solche die es noch werden wollen – möglich ist. Weiterhin ist der Badespaß allerdings mit strengen Hygieneanforderungen verbunden. Die Besucherzahl im Badebereich ist stark limitiert: maximal 10 Personen bei schwimmerischen Aktivitäten und maximal 33 Personen bei der Nutzung durch Nichtschwimmer.
  • Das Neuffener Freibad hat seit dem 16.09. geschlossen – Zeit einen Blick auf die Saison zu werfen. Wie erwartet fiel die Besucherzahl mit 14.939 Besuchern dieses Jahr gering aus – in den Vorjahren seien es schon mal 40.000 Besucher gewesen. Dennoch sind sich Betreiber und Besucher einig: es war eine gute Entscheidung das Bad auch in dieser Zeit und trotz der zusätzlichen Aufwände und Einschränkungen zu öffnen.
  • Der Förderverein ist mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter aktiv. Um neben der Homepage eine größere Reichweite erzielen zu können, werden auch auf diesem Weg zukünftig Berichte und mehr geteilt. Gerne direkt die Seiten abonnieren: https://twitter.com/ImTaele und Facebook
  • In unserer Rubrik Aktuelles gibt es noch weitere Berichte zur aktuellen Situation in verschiedenen Gemeinden und Bädern und auch Allgemeines. Gerne vorbeischauen.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 08/2020

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was zur Sommerpause des Jahres 2020 hin passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Für unseren Bereich der Öffentlichkeitsarbeit möchten wir zukünftig auch unsere jüngeren Bädlesnutzer und -interessenten direkter ansprechen. Dafür wollen wir einen Maskottchen-Wettbewerb durchführen um einen passenden Repräsentaten für unseren Verein auszuwählen. Bis zu Jahreshauptversammlung im Oktober soll eine Entscheidung getroffen werden. Details dazu und eine offizielle “Ausschreibung” folgen noch, aber gerne dürfen Sie oder Ihre Kinder sich schonmal Gedanken machen: was für ein Maskottchen würde zum Förderverein passen? Wie könnte der Name lauten und wie soll es Aussehen?
  • Nachdem Bundesminister des Inneren Horst Seehofer im Dezember 2019 gegenüber der DOSB einen neuen goldenen Plan in Aussicht gestellt hat, stellt sich nun die Frage wie es konkret weitergeht. Die schnelle Umsetzung erster Maßnahmen ist eine Aufstockung des Investitionsplanes Sportstätten von 110 Millionen auf 260 Millionen Euro vorgesehen. Dies ist zu begrüßen, ersetzt aber keineswegs den erforderlichen mehrjährigen „Goldenen Plan Sport“. Vom Bundesministerium des Inneren gibt es jedoch weitere positive Ankündigungen: “Die Programmplanung befindet sich in der Konzept-phase. […] Im aktuellen Aufstellungsverfahren für den Bundeshaushalt 2021 und den Finanzrahmen bis 2024 setzt sich das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) für eine entsprechende Mittelbereitstellung ein.” Konkret wurden bereits 600 Millionen Euro im Nachtragshaushalt berücksichtigt, die in verschiedene Programme fließen. Sehr zu begrüßen ist, dass in den entsprechenden Ausschüssen stets auch die Förderung von Schwimmstätten im Rahmen der Förderungen genannt wird. Ein entsprechendes Förderprogramm könnte die Last bei den Kommunen verringern und damit den Bau eine ganzjährigen Schimmmöglichkeit im Neuffener Tal ermöglichen.
  • Für die Beurener Kleinschwimmhalle gibt es noch keine veröffentlichte Planung bezüglich einer Wiedereröffnung. Zumindest der Vereins- und Schulbetrieb könnte nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden. Natürlich nur unter entsprechenden Auflagen und abhängig von der Entwicklung über die Urlaubszeit hinweg.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch im Newsletter und auf unsere Homepage berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen – an weiteren Veröffentlichungsmöglichkeiten arbeiten wir gerade.

Viele Grüße und genießen Sie die Sommerferien/pause oder zumindest das sommerliche Wetter!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 06/2020

Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was zur Mitte des Jahres 2020 hin passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Nachdem uns alle das Corona-Virus in den letzten Wochen und Monaten stark eingeschränkt hat, ist es schön zu sehen, dass sich das öffentliche Leben wieder erholt – zwar langsam und mit vielerlei Einschränkungen, aber spürbar geht es in die richtige Richtung. So konnten wir am letzten Dienstag, den 16.06.2020 wieder eine gemeinsame Vorstandssitzung im Beurener Bürgerhaus abhalten. Es war zwar eine Sitzung mit großen Abständen und unter Einhaltung der notwendigen Hygieneregeln, dennoch auf jeden Fall eine schöne Möglichkeit des persönlichen Wiedersehens und ein guter Rahmen zur Diskussion von Themen und Plänen – der über digitale Kommunikationsformen so nicht immer möglich ist.
  • Leider mussten wir feststellen, dass wir viele Dinge, die wir uns zu Anfang des Jahres vorgenommen hatten, nicht umsetzen konnten: viele öffentliche Veranstaltungen mussten abgesagt werden und auch eigene Aktionen waren nicht durchführbar. Die damit verbundene lokal präsente Öffentlichkeitsarbeit war und wird auch noch für einige Zeit  eingeschränkt bleiben. Dennoch lässt sich die Zeit gut nutzen um entsprechendes Informations- und Werbe-Material für zukünftige Veranstaltungen vorzubereiten.
  • Leider hatte Corona auch negativen Einfluss auf den Betrieb von Bädern: rund 12 Wochen war der Betrieb komplett untersagt. Basierend auf dem Belegungsplan der Kleinschwimmhalle bedeutet das beispielsweise, dass etwa 220 Stunden Schwimmausbildungsbetrieb in Schulen, Vereinen und bei gewerblichen Anbietern ausgefallen sind. Jedoch ist auch hier Besserung in Sicht: prinzipiell ist eine Öffnung von Bädern unter entsprechenden Auflagen seit dem 06. Juni in Baden-Württemberg wieder möglich. Die Auflagen führen jedoch zwangsläufig dazu, dass die Besucherzahlen beschränkt werden und somit niedriger als üblich ausfallen – kombiniert mit einem höheren Aufwand. Das belastet die wirtschaftliche Bilanz und einige Betreiber sind daher am Überlegen ob und wann die entsprechenden Bäder geöffnet werden sollen (bspw. Freibad in Geislingen bleibt aufgrund der Haushaltslage geschlossen). Zumindest bei Freibädern zeigt sich im allgemeinen Trend, dass die Umsetzung der Auflagen kurzfristig möglich ist. So gab es bereits gute Nachrichten aus der direkten Umgebung: das Freibad Neuffen wird wieder geöffnet – zwar mit Einschränkungen, dennoch ist das ein sehr positives Zeichen. Für die Beurener Kleinschwimmhalle hingegen gibt es noch keine veröffentlichte Planung, aufgrund der kleinen Halle ist die Umsetzung eines entsprechenden Hygiene-Konzepts erheblich schwieriger und aufwändiger.
  • Die Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2019 wurde verschoben und wird voraussichtlich im Oktober nachgeholt. Alle Mitglieder erhalten noch rechtzeitig eine Einladung inklusive Tagesordnung.
  • Wir haben mittlerweile 424 Mitglieder und sind motiviert, diese Zahl weiter auszubauen – vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung und gerne weiterhin Werbung machen!

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch im Newsletter berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen – an weiteren Veröffentlichungsmöglichkeiten arbeiten wir gerade.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 02/2020

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was zu Beginn des Jahres 2020 passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Förderverein: Die Vereinseintragung ist vollzogen und der Förderverein darf sich offiziell „Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.“ nennen. Der Freistellungsbescheid durch das Finanzamt liegt auch vor und das Bankkonto ist vollständig eingerichtet. Das bedeutet, dass der Förderverein langsam aber sicher vollständig einsatzfähig ist. Formular für Spenden und Spendenbestätigungen befinden sich in Erstellung und auch die Mitgliedsbeiträge für dieses Jahr werden bald eingezogen, darüber wurden alle Mitglieder im Rahmen der Mitgliedschaftsbestätigung hingewiesen.
  • Termine/Vorabankündigung: die Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2019 findet am Freitag 03.04.2020 im Bürgerhaus in Beuren statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. Eine ordentliche Einladung inklusive Tagesordnung folgt noch.
  • Mitglieder: Wir haben mittlerweile die 375 Mitgliedermarke erreicht und sind motiviert, diese Zahl weiter auszubauen – auch wenn wir bspw. bei der Vereinshaftpflichtversicherung schon feststellen mussten, dass viele Mitglieder nicht nur Vorteile bringen 😉 Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung und gerne weiterhin Werbung machen!
  • Aktuelles: Es gibt auf unserer Homepage einen neuen Bereich „Aktuelles“. Dort sind kurze Zusammenfassungen der aktuellen Geschehnisse im Bereich Bädererhalt lokal und überregional mit weiterführenden Informationsquellen hinterlegt:
    • MdB Schmid, MdL Kenner und Kreistagsfraktionsvorsitzender Medla der SPD zu Besuch in der Kleinschwimmhalle: bei einer Besichtigung und anschließendem Austausch wurde der Zustand begutachtet und über mögliche Vorgehensweisen ausgetauscht.
    • Am 15.01.2020 wurde des Thema „Bädersterben“ im Rahmen des Sportausschusses des Bundestags diskutiert. Es wurde in einer Expertenanhörung über dieSituation der Schwimmbäderinfrastruktur beraten.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch im Newsletter berichtet. Wir freuen uns auch immer über weitere Hinweise auf aktuelle Ereignisse. Kurze Zusammenfassungen werden in Kürze auch in den Mitteilungsblättern von Neuffen und Beuren erscheinen – an weiteren Veröffentlichungsmöglichkeiten arbeiten wir gerade.

Viele Grüße,

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Newsletter 12/2019

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal i.Gr. und die Eintragung für den Newsletter! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was im Dezember passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Die Unterlagen für die Vereinseintragung wurden erstellt und an das Registergericht gesendet. Sobald die Satzungsprüfung erledigt ist und wir im Register eingetragen sind, erhalten wir auch einen Freistellungsbescheid des Finanzamts und sind dann offiziell ein gemeinnütziger eingetragener Verein.
  • Wir haben mittlerweile die 300 Mitgliedermarke erreicht und sind aktuell dabei die Mitgliedschaftsbestätigungen zu erstellen. Das ist zwar jede Menge Arbeit – andererseits ist es wunderbar nach nur 1,5 Monaten bereits eine derartige Mitgliederanzahl erreicht zu haben. Vielen Dank dafür und gerne weiterhin Werbung machen!
  • Es gibt jetzt auf der Homepage einen neuen Bereich „Aktuelles“. Dort sind kurze Zusammenfassungen der aktuellen Geschehnisse mit weiterführenden Informationsquellen hinterlegt:
    • Haushaltsdebatte im Bundestag inklusive Wortmeldungen zur Förderung von Bädern

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch im Newsletter berichtet. Wir freuen uns auch immer über weitere Hinweise auf aktuelle Ereignisse.

Ansonsten möchte ich an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön loswerden, für die großartige Unterstützung in diesem Jahr! Ich wünsche Euch/Ihnen ein paar erholsame und schöne Weihnachtstage und einen guten Jahreswechsel und freue mich darauf mit dem Vorstand und allen interessierten Helfern des Fördervereins im Neuen Jahr 2020 richtig durchzustarten und die eine oder andere Aktion und Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Viele Grüße,

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins