Spende von Greiner Bio-One

Der Laborartikelhersteller Greiner Bio-One aus Frickenhausen unterstützt den Förderverein der Beurener Kleinschwimmhalle mit einer Spende über 1.000 Euro für dringend benötigte Sanierungsarbeiten.

Am Mittwoch, 16.12.2020 überreichte Prokurist Ulrich Knapp für Greiner Bio-One die Spende an den Vorsitzenden des Fördervereins, Kai Schneider. „Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass Kinder gut und sicher schwimmen können. Daher liegt uns der Schwimmunterricht durch die Schulen sowie die DLRG sehr am Herzen“, so Knapp bei der Scheckübergabe. „Mit unserer Spende möchten wir zur Aufrechterhaltung des Schwimmunterrichts im Neuffener Tal beitragen.“

Der Förderverein bedankt sich herzlich für die Spende und die Unterstützung durch Greiner Bio-One.

Newsletter 12/2020

Liebe Freunde und Förderer des Schwimmsports im Neuffener Täle und darüber hinaus,

zunächst nochmal vielen Dank für Ihr Interesse am Newsletter des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.! Wir wollen Sie regelmäßig über die aktuellen Aktivitäten des Fördervereins auf dem Laufenden halten. Hier ein kurzer Überblick darüber was im Winter des Jahres 2020 passiert ist bzw. noch passieren wird:

  • Dienächste Ausschreibung des Programms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ durch das Bundesministerium des Inneren läuft und Beuren ist auch dieses Mal wieder dabei. Die Chancen stehen gut, das wurde auch im Besuch von Martin Gerster und in Gesprächen mit weiteren Abgeordneten deutlich. Es ist jedoch zu erwarten, dass auch dieser Topf begehrt ist und vielzählige weitere Anfragen eingehen. Anfang des nächsten Jahres werden die geförderten Projekte bekannt gegeben – jetzt heißt es Daumen drücken… die Kampagne „Rettet die Kleinschwimmhalle“ war auf jeden Fall ein voller Erfolg mit hoher Reichweite. Danke an alle Beteiligten! Vielen Dank auch an die Grundschule Beuren für die Unterstützung mit Bildern und Schreiben der Kinder!
  • Aktuell laufen die Planungen und Vorbereitung für nächstes Jahr – um vorbereitet zu sein, wenn es zu einem positiven Förderantrag kommt und es darum geht Unterstützung für die Sanierung zu sammeln. Trotz des potentiellen Zuschusses vom Bund bleibt noch ein erheblicher Betrag, der finanziert werden muss – vor allem nach diesem schwierigen Jahr. Jetzt heißt es Zusammenhalten und mit Schwung in das neue Jahr starten!
  • Der Förderverein ist mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter aktiv und hat auch schon einige Interessierte für sich gewonnen. Um neben der Homepage eine größere Reichweite erzielen zu können, werden auch auf diesem Weg zukünftig Berichte und mehr geteilt. Gerne direkt die Seiten abonnieren: https://twitter.com/ImTaele und Facebook. Dort gibt es aktuell im täglichen Adventskalender einige Eindrücke rund um die Schwimmhalle und den Förderverein. Reinschauen lohnt sich und das geht auch ohne Anmeldung.
  • Die Landfrauen Beuren-Balzholz haben einen Teil des Erlöses aus Ihrer St. Martins-Aktion an den Förderverein übergeben. Insgesamt 500€ wurden gespendet – vielen Dank! Zudem bedanken möchten wir uns für eine Spende aus dem Lenninger Tal: die SV Sparkassenversicherung Gebietsdirektion Owen hat 1000€ gespendet.
  • Auch von privater Seite gibt es eine große Spendenbereitschaft. An dieser Stelle wollen wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern herzlich bedanken! Wir werden die Gelder sinnvoll für den Erhalt einer ganzjährigen lokalen Schwimmmöglichkeit einsetzen. Hier noch ein organisatorischer Hinweis: Bei Spenden bitte immer die Anschrift angeben oder separat melden, da sonst keine Zuordnung und Erstellung einer Spendenbescheinigung möglich ist.
  • In unserer Rubrik Aktuelles gibt es noch weitere Berichte zur aktuellen Situation in verschiedenen Gemeinden und Bädern und auch Allgemeines. Gerne vorbeischauen.

Über diese und weitere Themen wird zukünftig auch weiterhin im Newsletter berichtet. Die Berichte werden in Kürze auch in den lokalen Mitteilungsblättern erscheinen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund! Sowie schöne Weihnachtsfeiertage – machen Sie das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten.

Kai Schneider und die Vorstandschaft des Fördervereins

Spende der SV Sparkassen-Versicherung Owen

Die jährliche Weihnachtsspende der SV Sparkassen-Versicherung Gebietsdirektion Owen geht dieses Jahr an den Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal.

Auch wurde im Rahmen einer Laufaktion des Teams der SV Owen bereits zu mehr Bewegung und Spenden für den Förderverein aufgerufen, denn der Erhalt einer Schwimmhalle ist wichtig , damit weiterhin Schwimmen als Breitensport und speziell Schulschwimmen in der Umgebung möglich ist, so Sibylle Schmid-Raichle. Thorsten Precker hat als Kirchheimer bereits die Erfahrung gemacht, was es für Auswirkungen für die Bürger hat, ein Bad zu schließen. Der Erhalt einer Schwimmhalle im Neuffener Tal ist den beiden Teilhabern der Gebietsdirektion ein persönliches Anliegen, das wurde im Austausch schnell klar.

Nicht zuletzt, da Beuren auch in die direkte Zuständigkeit fällt und die Wege, trotz der geografischen Teilung in Lenninger Tal und Neuffener Tal, sehr kurz sind. Übrigens auch für die Sibylle-von-der-Teck-Grundschule Owen, die zum Schwimmunterricht in die Kleinschwimmhalle nach Beuren kommt.

Der Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal – vertreten durch Kai Schneider und Tim Reeth von der DLRG Ortsgruppe Neuffen-Beuren – nahmen die Spende in Höhe von 1000 € aus dem “Nachbartal” dankend entgegen. Der überkommunale Zusammenhalt ist bei dieser Angelegenheit sehr wichtig, daher freuten sich die Empfänger über diese Spende umso mehr. Auch für die Sanierung und den späteren Betrieb einer Schwimmhalle im Neuffener Tal wäre eine überkommunale Lösung ein sinnvoller Weg.

2020-11 Spendenübergabe Landfrauen

Spende von den Landfrauen Beuren-Balzholz

Am heutigen Sonntag, den 22.11.2020 gab es einen sehr erfreulichen Grund für ein Treffen mit den Landfrauen Beuren-Balzholz an der Kleinschwimmhalle: eine Spende in Höhe von 500€ wurde dem Förderverein überreicht um diese für den Erhalt der Schwimmöglichkeiten im Neuffener Tal einzusetzen.

Gesammelt wurden die Spendengelder im Rahmen der St. Martin-Aktion der Landfrauen: in den beiden Backhäusern in Beuren und Balzholz wurden Martinsgänse aus Hefe-Quarkteig gebacken und anschließend zusammen mit weiteren Überraschungen in eine St.Martins-Tüte gepackt und verkauft. Unter dem Motto „Teilen wie der heilige St. Martin“ wurde pro Tüte 1,- Euro zum Erhalt der Kleinschwimmhalle in Beuren gespendet.

Die Spende wurde bei 135 verkauften Tüten noch sehr großzügig auf 500€ aufgerundet! Der Förderverein bedankt sich bei den Landfrauen für die Spende, aber auch für das tolle Engagement und die gelungene Aktion.

Die Spende der Landfrauen zeigt nochmal die breite Unterstützung im Neuffener Tal für den Erhalt der Schwimmhalle, da die Landfrauen nicht unbedingt für ihre schwimmerischen Aktivitäten bekannt sind. Wir freuen uns über jede Aktion oder Anregung, die dem Erhalt einer ganzjährigen Schwimmmöglichkeit im Neuffener Tal dient. Als Förderverein sind wir auf derartige Solidarität und Unterstützung angewiesen.

Aktuelles von der Kleinschwimmhalle

Seit der Wiedereröffnung der Kleinschwimmhalle im September hängt unser neuer Fördervereins-Briefkasten im Eingangsbereich. Gerne können Sie ihre Nachrichten, Anregungen oder Mitgliedsanträge dort einwerfen – das spart vor allem für diejenigen, die ohnehin häufig in der Schwimmhalle sind den Scanaufwand oder gar Portokosten. Gerne sind wir natürlich auch weiterhin per E-Mail oder Post erreichbar.

Schade ist nur, dass die Schwimmhalle aufgrund der neuen Corona-Verordnung seit letzter Woche wieder für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen wurde. Einen kleinen Lichtblick gibt es jedoch: für Schulbetrieb ist die KSH weiterhin geöffnet. Somit kann zumindest ein Teil des Ausbildungsbetriebs aufrecht erhalten werden. Es gibt dieses Jahr schon genug negative Statistiken – da muss die Anzahl der Nichtschwimmer nicht noch weiter ausgebaut werden.

Wir wollen auch unsere Präsenz in Form von Berichten zukünftig in der Kleinschwimmhalle ausbauen. Daher wird es in Kürze eine Pinnwand geben auf der die Online-Berichte auch in gedruckter Form ausgehängt werden. Wir würden uns freuen wenn Sie bei Wiedereröffnung des Kleinschwimmhalle mal einen Blick darauf werfen – drücken wir gemeinsam die Daumen, dass es bereits im Dezember soweit ist.

Grundschule Beuren überreicht Aufruf an Politiker

Im Rahmen des Besuchs von MdB Schmid und Gerster in der Kleinschwimmhalle in Beuren, kam es noch zu einer kleinen Überraschung. Im Namen der Willi-Gras-Grundschule Beuren überreichten Schüler aus der Klasse von Angelika Merkle nach dem Schwimmunterricht ihre selbsterstellten Bücher an Bürgermeister Daniel Gluiber, MdB Nils Schmid und den Förderverein.

Die selbst bemalten und beschriebenen Bücher sprechen eine klare Sprache und die Forderung ist eindeutig: “nehmt uns unsere Kleinschwimmhalle nicht weg!” Die Schüler haben zum Ausdruck gebracht, was sie an der Schwimmhalle schätzen und worauf sie auf keinen Fall verzichten wollen. Die Bilder sprechen eine klare Sprache – und überzeugen durch ihre Ehrlichkeit aus direkter Kinderhand.

Alle Beteiligten waren sich beim Durschauen der Bücher schnell einig, dass diese die Wichtigkeit des Kleinschwimmhallen-Erhalts nochmal unterstreichen. Sie sollen auch für den Förderantrag der Gemeinde für Bundesmittel verwendet werden und machen dafür vielleicht bald eine Reise nach Berlin.

Vielen Dank an die Schüler und Lehrer der Grundschule Beuren für diese schlagkräftigen Argumente. Hoffen wir gemeinsam, dass diese auch gehört werden und die Entscheidung zu unseren Gunsten beeinflusst.

MdB Schmid und Gerster in der Kleinschwimmhalle

Am Donnerstag, den 15ten Oktober gab es einen erneuten Vor-Ort-Besuch von Bundespolitikern in der Kleinschwimmhalle Beuren. Auf Einladung von Nils Schmid war Martin Gerster, MdB und Berichterstatter für den Haushaltsausschuss der SPD zu Besuch in Beuren. Bürgermeister Daniel Gluiber begrüßte die Anwesenden Gemeinderäte und Vereinsvertreter und erläuterte die Situation anlässlich der Förderantrags für die dritte Runde des Förderprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“.

Daniel Gluiber machte eindrücklich klar, dass es für die Gemeinde unmöglich ist die Sanierung der Schwimmhalle aus eigenen Mitteln zu stemmen: “Beuren ist schon auf Platz 43 von 44 Gemeindem im Landkreis was die Steuerkraft angeht.” Hinzu komme, dass das aktuelle Jahr dem Gemeinde-eigenen Thermenbetrieb stark zugesetzt hat.

Die anschließende Führung durch die Halle und den Technikbereich verdeutlichte den Zustand und damit verbundenen Handlungsbedarf. Angefangen beim alten Schaltschrank im Schwimmmeisterraum über die rostigen und museumsreifen Pumpen in der Beckentechnik bis hin zu freiliegenden Armierungseisen – wenn der Blick auf die richtigen Stellen gelenkt wird, entsteht ein prägender Eindruck zum Zustand der Schwimmhalle vom Baujahr 1971.

Im anschließenden Gespräch und Austausch versicherter Martin Gerster, dass die Anträge der Gemeinde auch in den ersten beiden Runden als “förderfähig” anerkannt wurden, jedoch einfach aufgrund der Vielzahl an Anträgen und des begrenzten Budgets nicht zum Zug kamen. Beuren kann dementsprechend einfach den Antrag erneut einreichen – ob es dieses Mal klappt, wird sich im ersten Quartal des nächsten Jahres entscheiden. Hoffnung machte Martin Gerster auf jeden Fall: „… es gibt einen berechtigten Anlass zur Hoffnung. Wenn ich eine Einladung zu einem Projekt bekomme, das chancenlos ist, fahre ich da nicht hin.“ Er betonte nochmals, dass die Kleinschwimmhalle ein absolut förderwürdiges Projekt sei für das er sich einsetzen werde.

Die Notwendigkeit der Sanierung und des Erhalts der Kleinschwimmhalle Beuren stand außer Frage und die große Präsenz von Vertretern unterstrich den großen Rückhalt des Anliegens. Martin Gerster jedenfalls war “beeindruckt, von allem was rund um die Kleinschwimmhalle stattfindet.” Seiner Meinung nach wären Fördergelder des Bundes hier gut angelegt. Hoffen wir, dass er noch einige seiner Kollegen aus Bundesregierung & Haushaltsausschuss davon überzeugen kann.

https://www.facebook.com/Nils.Schmid.SPD/videos/971576200030434/
Video-Post von Nils Schmid & Martin Gerster zum KSH Besuch

ABSAGE: Hauptversammlung des Fördervereins Schwimmhalle Neuffener Tal

Liebe Fördervereinsmitglieder,

ACHTUNG ABSAGE:

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Landkreis Esslingen und den damit verbundenen Auflagen in der Allgemeinverfügung vom 08.10.2020, ist eine Durchführung der geplanten Jahreshauptversammlung am 16.10.2020 weder sinnvoll noch vernünftig. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Hauptversammlung ein weiteres Mal verschieben. Eine entsprechende Einladung kommt zu gegebenem Zeitpunkt.

wir möchten Sie/euch als Mitglieder des Fördervereins Schwimmhalle Neuffener Tal e.V. zu unserer ersten Jahreshauptversammlung einladen. Die Versammlung wird am Freitag, den 16.10.2020 in der Beurener Kelter (Kelterstraße 15, 72660 Beuren) stattfinden. Versammlungsbeginn ist um 19.00 Uhr.

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

  1. Eröffnung und Begrüßung
    1. Versammlungsleitung und Protokollführung
    2. Überprüfung der fristgerechten Einladung und Beschlussfähigkeit
    3. Bestätigung der Tagesordnung
  2. Bekanntgabe von Anträgen
  3. Berichterstattung und Aussprache
    1. Bericht des Vorsitzenden
    2. Bericht des Leiters der Öffenlichkeitsarbeit
  4. Finanzen
    1. Bericht der Leiterin Wirtschaft und Finanzen
    2. Bericht der Kassenprüferinnen
    3. Feststellung des Jahresabschlusses 2019
    4. Entlastung der Leiterin Wirtschaft und Finanzen
    5. Vorstellung des Haushaltsplans 2020
  5. Mitgliederstatistik
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Grußworte
  8. Behandlung von Anträgen
  9. Jahresplan 2020/2021
  10. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 02.10.2020 beim Vorsitzenden, Kai Schneider, In der Wasserstube 6 in Neuffen in schriftlicher Form einzureichen.

Aufgrund Abstandsregeln stehen in der Kelter aktuell nur stark begrenzte Kapazitäten zur Verfügung. Wir möchten daher die Teilnehmer der Versammlung bitten vorab eine Anmeldung einzureichen, sodass wir die Teilnehmerzahl abschätzen können. Bitte nach Möglichkeit schriftlich per E-Mail an kai.schneider@schwimmen-im-taele.de oder postalisch an Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V., In der Wasserstube 6, 72639 Neuffen. Sollte die maximal erlaubte Besucherzahl überschritten werden, muss die Versammlung verlegt/vertagt werden.

Aufgrund der Hygienevorgaben möchten wir Sie bitten einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und beim Betreten/Verlassen zu tragen. Zudem müssen die aushängenden Hinweise befolgt werden. Wegen selbiger Anforderungen haben wir uns auch entschieden keine Verpflegung oder Getränke anzubieten.

Auf Ihr/Euer Kommen freut sich das Team der Vorstandschaft unseres frisch „gebackenen“ Vereins!

Kai Schneider & die Vorstandschaft
kai.schneider@schwimmen-im-taele.de

Aktueller Videobeitrag zum deutschlandweiten Bädersterben

Der WDR hat in seinem Magazin “Sport inside” einen sehr guten und informativen Video-Beitrag veröffentlich. Dieser gibt in 10 Minuten eine sehr gute Zusammenfassung zu politischen Gesamtsituation und zeigt an einigen Beispielen anschaulich die Auswirkungen des Bädersterbens, verstärkt durch die Corona-Pandemie. Unterstrichen werden die Aussagen durch Wortbeiträge von DLRG- und DSV-Repräsentaten.

–> Sehr empfehlenswerter Videobeitrag!

https://www1.wdr.de/fernsehen/sport-inside/sport-inside-baedersterben-100.html