Impfen zugunsten der Kleinschwimmhalle

“Wir spenden 1 Euro pro Impfung. Sie auch?” – Im Rahmen dieser Aktion der Kurarztpraxis Fabritius ist eine stattliche Summe zusammengekommen. “Natürlich haben wir noch ordentlich draufgelegt, denn auch unsere Kinder möchten in der neuen Kleinschwimmhalle schwimmen!”, erklärt Arthur Fabritius beim kürzlichen Treffen zur Spendenübergabe.

Dass eine so kleine Praxis so viele Impfungen verabreichen kann, liegt an der tatkräftigen und begeisterten Unterstützung von Herrn Dr. Wisotzky. Dazu sagt Arthur Fabritius: “Ich bin Herrn Dr. Wisotzky so dankbar für seine Mitarbeit. Ohne ihn wären wir schnell an unsere Kapazitätsgrenzen gestoßen. Auch die Gemeinde Beuren und die Freiwillige Feuerwehr Beuren waren sofort zur Stelle, als wir Räumlichkeiten für die Impfaktion suchten. Zuerst haben wir im Thermalbad geimpft. Dann sind wir ins Feuerwehrhaus übersiedelt, wo wir auch im Dezember wieder impfen werden. Bisher lief einfach alles optimal. Herzlichen Dank nochmal an alle, auch an meine fleißigen Mitarbeiterinnen!”

Daraufhin übergaben die beiden Ärzte einen Scheck in der Höhe von 5.000 Euro an den Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.. Kai Schneider vom Förderverein ist begeistert: “Da sieht man es wieder einmal: wenn alle mit anpacken, kann man Großes erreichen! Herzlichen Dank für die großzügige Spende!”

Bastelaktion der Zwillberg-Kids

Auch im Neuffener Zwillberg haben sich ein paar motivierte Kids gefunden, die ihre Freizeit genutzt haben, um verschiedene Gegenstände aus Holz zu schnitzen und zu basteln. Wie auf dem Schild angepriesen, konnten diese dann zugunsten der Kleinschwimmhalle erworben werden. Stolze 55 € haben die Jungs und Mädels damit erwirtschaftet, die nun der neuen Schwimmhalle zugutekommen werden. Der Förderverein bedankt sich herzlich für den tollen Einsatz und die Spende!

1000€ aus Flaschengeld-Aktion

Die Teilnahme an der Flaschengeld-Aktion der Rothaus Brauerei war ein voller Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit konnte das Flaschengeld-Konto gefüllt werden und damit stehen für die Sanierung der Kleinschwimmhalle weitere 1000 € zur Verfügung.

Wir möchten uns bei der Rothaus-Brauerei für diese tolle Aktion bedanken – hier stehen auch weiterhin andere Projekte zur Unterstützung bereit und der Dank geht natürlich auch an alle fleißigen Unterstützer, die sich zugunsten der Kleinschwimmhalle dem Bierkonsum gewidmet haben und ihr “Flaschengeld” für das Projekt Kleinschwimmhalle gespendet haben. Ein paar Kronkorken-Codes wurden sogar aus Ostfriesland gespendet – wir wussten gar nicht, dass dort überhaupt süddeutsches Bier vertrieben wird 😉

Spende des Lions-Club

Eine weitere Vereinsspende gab es am 27.09.2021 für den Förderverein der Schwimmhalle zu verzeichnen: der Lions Club Nürtingen-Teck/Neuffen war zu Gast an der Kleinschwimmhalle. Der Präsident des Clubs Jens Gogarn überreichte gemeinsam mit Vorstandsmitglied Uwe Alt einen Spendenscheck über 1000 €. Es ist Jens Gogarn und seinen Löwen wichtig, dass „Kinder früh das Schwimmen lernen und die Kleinschwimmhalle für den Ausbildungs- und Breitensport in Beuren und den umliegenden Gemeinden aufrecht erhalten wird“.

Die Mitglieder/innen des Lions-Club unterstützen seit vielen Jahren in vielfältiger Art und Weise regionale Projekte gemeinnütziger Organisationen. Finanziert werden diese Spenden mit eigenen Aktivitäten wie z.B. dem  Adventskalenderverkauf in den Fußgängerzonen von Nürtingen und Kirchheim, die auch in diesem Jahr an den vier Novembersamstagen stattfinden.

Der Förderverein bedankt sich bei den Löwen für die Spende und das generelle Engagement, das an dieser und an vielen anderen Stellen erbracht wird!

Spende von Baumpflege Buck & Gartenpflege Schneider

Eine Spende in Höhe von 1110 € haben David Buck und Markus Schneider letzte Woche dem Förderverein übergeben. Die beiden Freunde sind nebenberuflich im Grünen aktiv. Markus Schneider arbeitet im Bereich Gartenpflege, während sich David Buck der Baumpflege widmet.

Da sie beide selbst in der Kleinschwimmhalle schwimmen gelernt haben, war es für sie selbstverständlich den Förderverein beim Erhalt der Schwimmhalle zu unterstützen, sodass sie auch den folgenden Generationen zur Verfügung steht. Wir bedanken uns herzlich für die Spende!

Spende durch Familie Burgermeister

Kürzlich erreichte uns eine Spende über 1000€ durch Familien Burgermeister/Gogulski  aus Beuren & Linsenhofen. Die Gesamtsumme wurde dabei von den einzelnen Familienmitgliedern zusammengelegt, nachdem das Thema Kleinschwimmhalle auch im Familienkreis aufgekommen war – schließlich wird die Halle aktiv genutzt und die halbe Großfamilie hat dort schwimmen gelernt. Auch streifte bereits in früherer Vergangenheit die Geschichte der Schwimmhalle die der Familie Burgermeister. Das möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten und springen zurück in die Zeit vor dem Bau der Kleinschwimmhalle:

Schon im Jahr 1968 war die Kleinschwimmhalle in Beuren ein promintentes Gesprächsthema. Dr. Dieterich Braun mit dem Förderkreis der Schwimmhalle warb um Spenden und es war geplant eine großangelegte Tombola zu organisieren. Entsprechende Preise wurden bei den umliegenden Geschäftsleuten angefragt, damit das Losekaufen attraktiv wird. Leider gab es vor 50 Jahren noch kein Internet in dem man die Preise und den Losverkauf hätte bewerben können – also wurde “kurzerhand” ein altes Schaufenster in der Ortsmitte renoviert, um die Preise auszustellen. Umgesetzt wurde das Ganze von einer Jugendgruppe der ev. Jungschar. Dazu zählten auch Dieter Burgermeister und Raimund Maier, welche zum großen Teil noch Schüler oder auch schon in der Lehre waren.

Die Lose wurden dann im Ort und auch bei einer Weihnachtsfeier der Vereine verkauft. In dem ausgestatteten und renovierten Raum wurden die Preise der Tombola dann prominent präsentiert. Der Reinerlös aus dem Losverkauf kam dem damaligen Förderverein zugute und finanzierte letztendlich den Bau der heutigen Kleinschwimmhalle mit.

Wir möchten uns herzlich bei den Familien Burgermeister/Gugolski für Ihre Spende und den interessanten Rückblick in die Vergangenheit der Schwimmhalle bedanken!

Klassenkasse für die Kleinschwimmhalle

Ein ernüchterndes Jahr für die Klasse 4a der Grundschule Beuren: Kein Schullandheim, kaum Ausflüge und dafür viel Online-Unterricht. Am Ende des Schuljahrs war dann die Klassenkasse durch Verkäufe vor Corona immer noch gut gefüllt. Doch was passiert nun mit den über 200€?

Die Schülerinnen und Schüler hatten schnell eine ganz besondere Idee: Sie wollen das Geld für den Erhalt der Kleinschwimmhalle spenden! Denn durch das Schulschwimmen, den Spielenachmittag immer Mittwochs oder das Jugendtraining der DLRG kennen die ehemaligen Viertklässler die Halle beinahe in und auswendig. Mit der Spende möchten sie daher einen Teil zum Erhalt des sportlichen und sozialen Zentrums beitragen. Im Gespräch wurde schnell deutlich, wie sehr die Kleinschwimmhalle in den letzten Monaten gefehlt hat – kein normales oder gar kein Schulschwimmen, keine Möglichkeit dort Freunde zu treffen und gemeinsam im Wasser zu toben. Wir hoffen alle gemeinsam, dass die Kleinschwimmhalle bald wieder öffnen kann und die Zeit bis zu einer hoffentlich neuen Schwimmhalle schnell vorüber geht.

Die Spende der Klasse 4a über 206,57€ ist eine beeindruckende Summe und tolle Geste, die alles andere als selbstverständlich ist. Schließlich ist das Geld eigentlich für die Klassengemeinschaft und von den Schülerinnen und Schülern selbst erarbeitet. Wir sagen ganz herzlich Danke für dieses besondere Engagement und freuen uns jetzt schon, euch hoffentlich bald alle wieder in der Kleinschwimmhalle sehen zu können!

Spende aus der Froschkönig-Aktion

Vor wenigen Tagen erreichte uns eine weitere kreative Spende. Dieses Mal von Sigrun und Herbert Janisch, die den Verkauferlös aus ihrem privaten Hobby zur Unterstützung der Kleinschwimmhalle eingesetzt haben. Verkauft wurden Figuren und dekorative Gegenstände, die aus Beton gegossen und verziert wurden. Großer Renner waren dabei die abgebildeten Froschkönige. Deshalb der Name „Froschkönig-Aktion“. Der Verkauf erfolgte über die familiären Netzwerke, durch Mund-zu-Mund-Propaganda, sowie eine einmalige Aktion am Thermalbad. Die Fröschen haben nicht nur in Beuren, sondern auch in vielen Nachbarortschaften, auf der Alb und sogar in Bayern eine neue Heimat gefunden.

Beim Beurener Dorfflohmarkt am 12.09. wird es nochmal die Gelegenheit geben Frösche zugunsten der Kleinschwimmhalle zu erwerben. Einfach mal bei Familie Janisch im Kornblumenweg vorbeischauen.

Vielen Dank an Sigrun und Herbert Janisch für Ihren Einsatz und die bereits erfolgte Spende über 500 €! Es freut uns immer wieder wieviele kreative Ideen im Umfeld der Schwimmhalle genutzt werden, um etwas für den Erhalt der KSH zu erreichen.

Basteln für die KSH!

Man muss nicht immer selbst Geld spenden – mit Kreativität und der richtigen Motivation kann auch ohne finanzielle Mittel ein toller Beitrag zum Erhalt der Schwimmhalle entstehen. Lena, Jana und Melissa haben das eindrucksvoll bewiesen: Aus eigener Motivation heraus bastelten die drei Mädels unter anderem Armreife, ein Windspiel, Vasen, Briefpapier und Aquabead-Motive (Steckperlen) um diese zu verkaufen. Den Erlös in Höhe von knapp 75€ spendeten sie zugunsten der Kleinschwimmhalle.

Bei so viel Einsatz und Engagement wollten wir uns natürlich persönlich bedanken! Beim Treffen an der Kleinschwimmhalle haben sich die Drei gefreut, dass endlich das Wasser wieder im Becken ist und hoffen jetzt auf eine baldige Wiedereröffnung. Auch war natürlich Interesse da für die neue Schwimmhalle – für die sie ja gespendet haben – auf diese Pläne und Skizzen sind wir alle schon gespannt!

Spende durch Tap Tower Neuffen e.V.

In der “Sommerpause” erreichte uns eine weitere Spende über 1500 € durch das Tap-Tower-Team. Das beliebte Festival in Neuffen wird seit 2020 durch einen eigenen Verein vertreten. Dort wurde jetzt eine Spende für den Förderverein der Kleinschwimmhalle beschlossen. Ob diese Spende mit Umsätzen von Vereinsmitgliedern an vergangenen Festen aufgewogen werden kann, bleibt an dieser Stelle unkommentiert 😉 Wir bedanken uns auf jeden Fall für diese großzügige Spende!

Übergeben wurde der Scheck von Christian Schmidt und Alex Mönch stellvertretend für die Vorstandschaft des jungen Vereins. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass es im nächsten Jahr wieder ein unterhaltsames und erfolgreiches Fest in Neuffen geben wird! Vielleicht können wir uns da von den Profis auch noch ein paar Tipps für eine potenzielle Kleinschwimmhallen-Abrissfeier abschauen.