Spende aus der Froschkönig-Aktion

Vor wenigen Tagen erreichte uns eine weitere kreative Spende. Dieses Mal von Sigrun und Herbert Janisch, die den Verkauferlös aus ihrem privaten Hobby zur Unterstützung der Kleinschwimmhalle eingesetzt haben. Verkauft wurden Figuren und dekorative Gegenstände, die aus Beton gegossen und verziert wurden. Großer Renner waren dabei die abgebildeten Froschkönige. Deshalb der Name „Froschkönig-Aktion“. Der Verkauf erfolgte über die familiären Netzwerke, durch Mund-zu-Mund-Propaganda, sowie eine einmalige Aktion am Thermalbad. Die Fröschen haben nicht nur in Beuren, sondern auch in vielen Nachbarortschaften, auf der Alb und sogar in Bayern eine neue Heimat gefunden.

Beim Beurener Dorfflohmarkt am 12.09. wird es nochmal die Gelegenheit geben Frösche zugunsten der Kleinschwimmhalle zu erwerben. Einfach mal bei Familie Janisch im Kornblumenweg vorbeischauen.

Vielen Dank an Sigrun und Herbert Janisch für Ihren Einsatz und die bereits erfolgte Spende über 500 €! Es freut uns immer wieder wieviele kreative Ideen im Umfeld der Schwimmhalle genutzt werden, um etwas für den Erhalt der KSH zu erreichen.

Basteln für die KSH!

Man muss nicht immer selbst Geld spenden – mit Kreativität und der richtigen Motivation kann auch ohne finanzielle Mittel ein toller Beitrag zum Erhalt der Schwimmhalle entstehen. Lena, Jana und Melissa haben das eindrucksvoll bewiesen: Aus eigener Motivation heraus bastelten die drei Mädels unter anderem Armreife, ein Windspiel, Vasen, Briefpapier und Aquabead-Motive (Steckperlen) um diese zu verkaufen. Den Erlös in Höhe von knapp 75€ spendeten sie zugunsten der Kleinschwimmhalle.

Bei so viel Einsatz und Engagement wollten wir uns natürlich persönlich bedanken! Beim Treffen an der Kleinschwimmhalle haben sich die Drei gefreut, dass endlich das Wasser wieder im Becken ist und hoffen jetzt auf eine baldige Wiedereröffnung. Auch war natürlich Interesse da für die neue Schwimmhalle – für die sie ja gespendet haben – auf diese Pläne und Skizzen sind wir alle schon gespannt!