Herzlich Willkommen beim Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal e.V.

Rettet die Kleinschwimmhalle Beuren – Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!
Wir laden Sie zum Verweilen ein. Hier finden Sie viele spannende und aktuelle Informationen rund um das Thema Schwimmen im Neuffener Tal.

Wir benötigen Ihre Unterstützung. Mit Spende und Mitgliedschaft geben Sie unserem Förderverein den politischen wie finanziellen Rückenwind, um die Sanierung der Kleinschwimmhalle voranzubringen!

Der Förderverein wurde am 8.11.2019 in der Turn- und Festhalle Beuren gegründet. Das “Bädersterben” ist in Deutschland und auch in Baden-Württemberg ein großes Problem. Die Kleinschwimmhalle in Beuren war für das gesamte Neuffener Tal bislang ein wahrer Glücksfall. Unzählige Kinder aus dem Täle haben hier unter fachkundiger Anleitung Schwimmen gelernt. Jedoch ist die Kleinschwimmhalle in Beuren stark sanierungsbedürftig – das Geld hierfür fehlt an allen Ecken. Wir setzen uns für den Erhalt einer Schwimmhalle im Neuffener Tal ein. Uns ist es wichtig eine Möglichkeit zu bewahren, Schwimmen in der nächsten Umgebung zu erlernen.

Machen Sie mit und Engagieren Sie sich!

Sie können jederzeit Mitglied werden und dadurch den Förderverein unterstützen.

Unterstützen Sie das Projekt direkt:

Wir freuen uns auch über Ihre Spende! Somit tragen Sie sowohl direkt durch Ihre Spende als auch indirekt über die damit verbundene Botschaft “Rettet die Kleinschwimmhalle” zum Erhalt der letzten Schwimmhalle im Neuffener Tal bei. Wir schätzen daher jeden Beitrag, unabhängig vom Betrag!

Den aktuellen Zwischenstand bis zur Erreichung unseres Spendenziels von 206.000€ finden Sie auf der Seite Spenden-Stand.

Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand:

Selbst wenn sie keinerlei Bindung oder finanzielle Unterstützung leisten können/wollen, würde wir uns freuen, Sie durch unseren Newsletter über Aktionen auf dem Laufenden halten zu dürfen. Oder folgen Sie uns auch auf Instagram, Twitter oder Facebook.

Über die Entwicklungen im Neuffener Tal, aber auch über die Entwicklung von Bädern im Land berichten wir regelmäßig hier in der Kategorie Aktuelles:

  • In der Gemeinderatssitzung vom 24.01.2022 musste Bürgermeister Gluiber leider sehr schlechte Nachrichten zur Sanierung der Kleinschwimmhalle überbringen: die Projektplanung und Umsetzung müssen aufgrund der miserablen coronabedingten Haushaltslage der Gemeinde erst einmal zurückgestellt werden. Wir sind natürlich sehr enttäuscht über diesen Stopp. Gleichzeitig sind wir aber auch unglaublich stolz und dankbar für das, was wir zusammen schon erreicht haben: Denn nach dem Bundeszuschuss über 3 Mio. Euro und der unglaublichen Spendenbereitschaft aus dem Neuffener Tal kamen wir der Umsetzung und Finanzierung Stück für Stück immer näher. Es war jedoch stets klar, dass die Gemeinde und insbesondere die Panorama Therme Beuren noch immer eine Last von etwa 1,5 Mio. Euro zu stemmen hat. Dies ist in der aktuellen Corona-Situation nun leider nicht mehr leistbar, da das Thermalbad als Eigenbetrieb der Gemeinde in den letzten beiden Jahren enorme Verluste eingefahren hat, die aktuell sogar massiv mit Geldern der Gemeinde ausgeglichen werden müssen. Dementsprechend stehen derzeit alle Projekte der Gemeinde auf dem Prüfstand. Nach der tollen Vorarbeit fiel allen Beteiligten diese Entscheidung sehr schwer, aus Finanzsicht musste jedoch ein Stop des Projekts ausgesprochen werden. Die gute Nachricht in dieser Situation: Die KSH bleibt vorerst geöffnet und wird weiterbetrieben. Und das trotz jährlicher Kosten im 6-stelligen Bereich. Mittelfristig sind jedoch definitiv Erneuerungsarbeiten notwendig, um die Schwimmhalle am Leben zu erhalten. Ohne eine Sanierung kann ein auftretender technischer Defekt oder Mängel an der Bausubstanz kurzfristig die Schließung der Halle bedeuten. Wir geben aber nicht auf und kämpfen weiter für den Erhalt der Kleinschwimmhalle! Genau deshalb werden wir mit der Gemeinde neue Möglichkeiten suchen, um die Sanierung der Kleinschwimmhalle doch möglichst bald umzusetzen – auch wenn es voraussichtlich nicht so zeitnah passieren kann, wie wir es uns gewünscht hatten. Um die zeitlich begrenzten Fördermittel nicht zu verlieren, wird eine Anfrage um Aufschub mit der Bitte um Berücksichtigung dieser außergewöhnlichen Situation nach Berlin gesendet. Auch Anfragen zu Mitteln vonseiten des Landes stehen auf dem Plan, sowie die Ausarbeitung eines überregionalen Spendenaufrufs durch den Förderverein. Insgeheim hoffen wir auch noch auf einzelne Großspender, die der Schwimmhalle verbunden sind und sich gegebenenfalls durch eine größere Spende im Namen der Halle verewigen möchten. Wir bitten noch einmal um eure und Ihre Unterstützung! Nach der großen Spendenaktion in den letzten Monaten stehen wir nun leider ungeplant vor der wohl größten Herausforderung: Eine gewaltige Summe von 1,5 Mio. Euro fehlt zur Sanierung der einzigen Schwimmhalle im Neuffener Tal. Wer hat kreative Ideen? Wer hat gute Kontakte zu potentiellen Großspendern oder Unternehmen? Wir freuen uns auf eure und Ihre Anregungen. Retten wir die Kleinschwimmhalle – gemeinsam sind wir stark im Neuffener Tal!

    mehr »
  • Unser Fördermitglied Kurt Diez war seit Oktober als Spendenbeauftragter aktiv. Dabei hat er ihm bekannte Firmen, Institutionen und Privatpersonen persönlich angesprochen und zu Spenden für den Förderverein überzeugt. Sein Ziel insgesamt 10.000 € an Spenden zu sammeln hat Diez bereits im Dezember 2021 geschafft. “Auf meine Anfragen hin gab es eine tolle Resonanz und Spendenbereitschaft für den so wichtigen Erhalt der Kleinschwimmhalle!”, freut sich Diez über das erreichte Ziel. Da seine drei Kinder dort Schwimmunterricht hatten und er selbst gerne freitags zum Schwimmen in der Halle ist, ist die persönliche Motivation zum Erhalt der Schwimmhalle hoch. Deshalb wird er sich auch bis zur Fertigstellung weiter für Spenden an den Förderverein einsetzen. Im neuen Jahr 2022 bietet Kurt Diez mit seiner letztes Jahr gegründeten Firma für Finanzierungsberatung und -vermittlung eine weitere Aktion zur Unterstützung des Fördervereins an: gegen eine Spende von 200 € an den Förderverein erfolgt eine genaue Analyse vorhandener Finanzierungsangebote sowie bestehender Finanzierungen, deren Festschreibung in den nächsten drei Jahren ausläuft. Dabei steht die Optimierung und eine neutrale Beratung im Vordergrund. 200 € Vorschuss klingt erst einmal viel, bei entsprechenden Darlehenssummen und Laufzeiten können jedoch bereits kleine Zinsvorteile größere Vorteile bringen. Die Kunden profitieren dabei von den guten Kontakten zu regionalen Banken aus seiner 44-jährigen Berufserfahrung als Bankdirektor und Sonderkonditionen, die gut mit Internetanbietern mithalten können. Kommt ein Finanzierungsabschluss zustande, spendet Diez zusätzlich 200 € seines Honorars an den Förderverein.

    mehr »
  • Die wichtige Mitteilung wurde ja bereits verkündet: zum Jahresende haben wir unser historisch gesetztes Spendenziel von 206.000 € erreicht! Anbei gibt es noch etwas detailliertere Informationen dazu wie wir es geschafft haben diesen Betrag letztendlich zu erreichen. Der Monat Dezember 2021 war unser bester Spendenmonat seit Vereinsgründung. Mit über 35.000€ an Spenden haben wir den Sprung von ~180.000€ über unser Spendenziel hinaus geschafft! Dass die Weihnachtszeit eine hohe Spendenfreudigkeit mit sich bringt ist bekannt, dass wir jedoch einen neuen Spendenrekord erreichen war so nicht zu erwarten. Dabei war die Zusammensetzung an Spenden sehr ausgeglichen: etwa die Hälfte der Spenden war auf Privatspenden zurückzuführen und die andere Hälfte kam von Vereinen oder Firmen. Wie die Anzeige in der Nürtinger Zeitung zeigte, sind viele Firmen dem Aufruf der CDU Neuffener Tal gefolgt und haben sich an der Spendenaktion beteiligt – vielen Dank! Buckmanns Garage / Auto-Buck (Neuffen/Hülben), Elektrotechnik Schweizer GmbH (Neuffen), Gross Werkzeugbau GmbH (Neuffen), Schreinerei Martin Herr (Neuffen), Intersport Krämer (Nürtingen), IRMADUS GbR (Neuffen), Klass Hof, Haus & Garten, (Beuren), Ralph Maier Heizung u. Sanitär GmbH (Neuffen), Neapara Consulting (Neuffen), Probst Garten- und Landschaftsbau (Neuffen), Schall Immobilien (Neuffen), Spedition Herbert Schall (Neuffen), Stickmaschine.de (Thomas Krämer, Frickenhausen), thomanetwork (Neuffen) Auch für die Spenden-Werbung durch Kurt Diez wollen wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken, insbesondere für die vermittelten Spender, die noch nicht anderweitig erwähnt wurden: Rolf KriegIrmgard SeyfriedLeos Autoservice GmbH & Co. KGSchöller SI (Annette Diez, Reutlingen)! Unabhängig von diesen Aktionen sind noch weitere Spenden eingegangen, die bisher nicht genannt wurden, daher hier noch explizit vielen Dank für die Spenden durch: Blumen Tonhäuser (Beuren)Buchgenuss (Beuren)Kuhn Werkzeug- und Vorrichtungsbau GmbH (Frickenhausen)LIEDER. Bildungszentrum GmbH (Kirchheim/Teck)Autohaus Goos GmbH (Nürtingen)Mixol-Produkte Diebold GmbH (Kirchheim/Teck)Schlosserei R. Papp (Neuffen)Schwäbischer Albverein Ortsgruppe LinsenhofenVector Informatik GmbH (Stuttgart) Darüber hinaus gab es noch eine Vielzahl an privaten Spenden, die genauso viel dazu beigetragen haben das gemeinsame Ziel zu erreichen. Wir möchten uns für diese unglaubliche Spendenbereitschaft bedanken – die uns zeigt, dass der Erhalt der Schwimmhalle nicht nur das Anliegen vereinzelter Nutzer ist, sondern von vielen Unterstützern getragen wird, was diese lange Liste an Spendern definitiv beweist! An dieser Stelle noch ein organisatorischer Hinweis: wir versuchen die Spenden so gut es geht zuzuordnen und entsprechende Bescheinigungen auszustellen. Bei vielen Überweisungen sind die notwendigen Kontaktdetails auch vorbildlich hinterlegt. Wir haben aber leider auch einige Spender, die wir mangels Kontaktdaten bisher nicht kontaktieren konnten, weil der Name schlicht nicht eindeutig genug oder bekannt war. Daher nochmal die Bitte den Hinweis zur Angabe der Adresse für die Überweisungen zu befolgen oder die Kontaktdaten nach der Spende auf anderem Weg (z.B. an info@schwimmen-im-taele.de oder telefonisch) zukommen zu lassen. Vielen Dank!

    mehr »
  • Immer wieder sind wir überrascht, wie kreativ und einfallsreich die Menschen im Neuffener Tal sind. Ganz besonders begeistert waren wir, als Elke Schmidt-Röhm uns ihre Idee „Weihnachtsdeko für die Kleinschwimmhalle“ präsentierte. Und scheinbar waren nicht nur wir so angetan von dieser Idee: Nach Ende des Verkaufs überreichte sie uns 600€ für den Erhalt der Kleinschwimmhalle! Die Kleinschwimmhalle kennt Schmidt-Röhm schon von Beginn an, als sie 1972 den Schwimmunterricht für jüngere Schüler unterstützte. „Eine große Sanierung ist jetzt nach 50 Jahren Nutzung mehr als nötig“, erklärte sie bei der Spendenübergabe in der Allianz Filiale von Marc Claus in Neuffen. Schon lange wollte sie den Erhalt der Kleinschwimmhalle mit einer kreativen Aktion unterstützen, mit dem Einfall zur Weihnachtsdekoration kam dann auch die perfekte Idee dazu. Ein Verkaufsort war zum Glück schnell gefunden: „Als Frau Schmidt-Röhm mit ihrer Idee auf mich zukam, war ich natürlich sofort dabei. Wir brauchen eine ganzjährig nutzbare Schwimmhalle im Neuffener Tal! Diese kreative Idee habe ich deswegen sehr gerne unterstützt“, so Marc Claus, Filialleiter der Allianz-Versicherungen in Neuffen. Wie viele Dekorationen nun schlussendlich verkauft wurden, das konnten weder Claus noch Schmidt-Röhm so genau sagen. „Unzählbar viele“, da sind sich beide einig. Die Spendensumme umfasst alle Einnahmen, die durch den Verkauf gekommen sind, ohne Abzug von Ausgaben oder ähnlichem. Tim Reeth, der die Spende für den Förderverein entgegennahm, bedankte sich bei beiden für ihr einzigartiges Engagement und die tolle Idee: „Die daraus resultierte Spende über 600€ ist eine beeindruckende Summe und ein noch viel größeres Signal, wie wichtig den Menschen im Neuffener Tal die Kleinschwimmhalle ist“. Ein besonders großes Dankeschön von Elke Schmidt-Röhm, Marc Claus und Tim Reeth natürlich vor allem an die vielen Käuferinnen und Käufer, die mit ihrem Kauf den Erhalt der einzigen Schwimmhalle im Neuffener Tal unterstützt haben.

    mehr »
  • Kurz vor Jahresende kam es noch zu einer Scheckübergabe über 1000 € durch den Hausbetreuungs- und Brandschutzservice Schade an den Förderverein der Schwimmhalle. Andreas und Susanne Schade spenden zur Unterstützung der Sanierung der Schwimmhalle, um diese als Ausbildungs-, Sport- und Freizeiteinrichtung im Neuffener Tal erhalten zu können. Andreas Schade und seine Kinder haben selbst in der KSH schwimmen gelernt, daher weiß Familie Schade diese lokale Anlaufstelle sehr zu schätzen. Wir bedanken uns beim Familienunternehmen Schade für die Spende über eintausend Euro und freuen uns über einen weiteren wichtigen Beitrag zum Erhalt der Schwimmhalle!

    mehr »